Programm 2019


Download von Programm und Segelanweisungen 2019 als pdf

Die Ziele des mittwochs-segelns sind
  • Spaß am Segeln,
  • Segeltraining und das Üben von Manövern sowie
  • vereinsübergreifende Geselligkeit und Erfahrungsaustausch.
Daher kann jeder mitmachen, der Lust und Spaß am Segeln hat.

Veranstaltende Vereine:
  • Segler-Verein Trave e.V. Lübeck (SVT)
  • Yachtclub Kattegat Lübeck (YKL)
Ansprechpartner:
  • Dr. Ralf Wiedener, SVT
  • Peter Thyn, YKL
  • Lennart Stegmann, SVT
  • E-Mail: info (at) mittwochs-segeln.de
  • Homepage: www.mittwochs-segeln.de
  • SVT, Fax: 04 51 / 398 21 49
Gesegelt wird
jeden Mittwoch von Mai bis zum September (ausgenommen 26.06, siehe mws-Mittsommerfahrt und siehe Termine), sofern ein Start-/Zielschiff zur Verfügung steht. Dies wird wenn möglich auf der Homepage angekündigt.

Anmeldung:
Neue Teilnehmer des mittwochs-segelns melden sich bitte vor dem Start am Start-/Zielschiff und füllen so bald wie möglich das Online-Anmeldeformular aus.

Gruppeneinteilung:
Nach der One-Off-Liste Lübecker Bucht und der DSV-Yardstickliste oder Yardstickzertifikat. Die Gruppeneinteilung richtet sich nach dem Yardstick-Grundstandard, bei Abweichung bleibt die Gruppe des Grundstandards erhalten. In den Gruppen darf mit und ohne Spinnaker gesegelt werden.
Gruppeneinteilung
Yardstickwertung mit oder ohne Spinnaker, Rollfock, Rollgroßsegel, Trainingsbonus/-malus:
  • Boote, die mit Spinnaker segeln, erhalten den normalen Yardstickwert aus der One-Off-Liste oder der DSV-Liste.
  • Boote, die ohne Spinnaker segeln, erhalten eine Vergütung von vier Punkten.
  • Boote, die im Grundstandard ohne Spinnaker eingetragen sind und mit Spinnaker segeln, erhalten eine Bestrafung von vier Punkten.
Die Entscheidung, ob ein Boot mit oder ohne Spinnaker segelt, darf nur einmal während der Saison geändert werden (ausgenommen mws-Mittsommerfahrt). Die Gruppenzugehörigkeit bleibt bestehen.
  • Boote mit Vorsegel-Rollreffanlagen erhalten grundsätzlich keine Vergütung. In besonderen Fällen, in denen das jeweilige Boot einen offensichtlichen Nachteil durch die Art und Konfiguration der Anlage und des zugehörigen Segels hat (z.B. mehr als 5 % kürzeres Vorliek, Schaumstreifen, etc.), kann der Veranstalter auf Antrag eine Vergütung von einem Punkt gewähren.
  • Boote mit Großsegel-Rollreffanlage, bei der das Großsegel in oder an den Mast gerollt wird und die keine Segellatten besitzen, erhalten eine Vergütung von einem Punkt.
  • Als zusätzlichen Anreiz für alle erhält das jeweils erste Boot einer Gruppe aus der Wertung des Vorjahres in der aktuellen Saison einen Punkt vom Yardstick abgezogen („Sonic", "Smilla", "Flaschbier"), das jeweils letzte Boot, das mindestens acht gewertete Übungsfahrten gefahren hat, einen Punkt vergütet („Geronimo",  "Smykke", "Mettje"). Dieser Trainingspunkt gilt nur für die laufende Saison für alle mittwochs-segeln-Veranstaltungen.
Eigner, deren Boot vom Yardstick-Grundstandard abweicht, müssen dies rechtzeitig bekannt geben.

Startgeld:
Eine Saisongebühr von € 25,-- ist zu entrichten.

Start-/Zielschiff:
Das Startschiff wird wechselnd von den Teilnehmern gestellt. Zu diesem Zweck soll jeder Teilnehmer auf der Doodle-Liste für einen noch freien Termin eintragen. Er ist an diesem Tag Wettfahrtleiter, legt mit seinem Boot die Start- und Ziellinie nimmt die Zeiten und liefert diese anschließend beim SVT (Briefkasten) oder per E-Mail ab. Der Einsatz wird mit 20 Punkten belohnt. Im Falle einer Verhinderung hat der Teilnehmer selbst für Ersatz zu sorgen.
Eine Liste der Teilnehmer (Bootsname und Segelnummer) und eine kurze Einweisung in die Tätigkeiten kann aus dem Internet heruntergeladen werden.

Wertung:
Aus allen Übungsfahrten werden am Saisonende die acht besten Übungsfahrten gewertet und die ersegelten Punkte addiert. Mindestens drei Übungsfahrten sind erforderlich. Punktgleiche Boote teilen sich den Platz.
Es gibt eine Gruppen- und eine Gesamtwertung für alle Teilnehmer. Die Ergebnisse der einzelnen Trainingsfahrten sowie das Gesamtergebnis werden im Internet veröffentlicht.

Punktsystem:
Pro Übungsfahrt ergeben sich folgende Punkte:
1. Platz = Teilnehmer + 5 Punkte
2. Platz = Teilnehmer + 4 Punkte
3. Platz = Teilnehmer + 3 Punkte
usw.
Letzter Platz = 6 Punkte
Aufgegeben (dnf) = 3 Punkte
Nicht gestartet (dns) = 0 Punkte
Abbruch der Übungsfahrt = 6 Punkte
Zeitlimit überschritten = Mittelwert aus der Punktzahl des letzten gezeiteten Bootes und 6 Punkten, auf ganze Zahl gerundet.
Einsatz als Start-/Zielschiff = 20 Punkte

Anschließendes Abendprogramm:
Für die Zeit nach dem Segeln ist die SVT-Messe für einen gemeinsamen geselligen Klönschnack beim Bier für uns reserviert. Die SVT-Messe wird für uns auch kleinere Speisen bereithalten.
Weiterhin werden wir auch gemeinsame Grillabende einplanen.

mws-Mittsommerfahrt:

Termin: Mittwoch, 26.06, das Programm wird rechtzeitig vorher bekannt gegeben
Die mws-Mittsommerfahrt (Saisonhöhepunkt) wird gesondert gewertet. Im Anschluss an die Fahrt findet ein gemeinsamer Seglerabend statt.

Preise: Siehe Seite 5.

Preisverteilung:

Die Preisverteilung des mittwochs-segelns und der mws-Mittsommerfahrt findet in der Regel im November um 19:00 Uhr in der SVT-Messe statt. (Siehe Termine)

Crewbörse:
Für Schiffsführer, die noch Crew oder Segler, die eine Mitsegelgelegenheit suchen gibt es im Internet eine Börse. Bei Interesse für einen Eintrag bitte eine Email an info@mittwochs-segeln.de.

Viel Spaß beim Segeln!